Einträge von Maria Becker

ExtraSchicht 2016 – Nacht der Industriekultur

Samstag, 25. Juni 2016, 18 Uhr bis Sonntag, 26. Juni 2016, 2 Uhr Die Architektur der ehemaligen Badeanstalt wird durch die Sound- und Lichtinstallation auf eine neuartige Weise inszeniert und veredelt. In den Spielszenen der Improvisations-Theatergruppe „RheinFlipper“ mit dem Titel „Lebendiges Museum“ erfährt die Hafen- und Schifffahrtsgeschichte über die museale Präsentation hinaus eine unmittelbare Belebung. […]

DIE GESCHICHTE VOM FUCHS, DER DEN VERSTAND VERLOR

Freitag,  24. Juni 2016, 10 Uhr   „DIE GESCHICHTE VOM FUCHS, DER DEN VERSTAND VERLOR“ ein Theaterstück vom ReibeKuchenTheater für Kinder ab 5 Jahre   Klug, hübsch, sportlich und gastfreundlich! Der Fuchs ist der größte Könner im Wald! Vor allem bei den jungen Füchsen ist er sehr beliebt und erklärt ihnen gern die Welt. Doch […]

Maritimes Kinderfest auf der Museumswiese

Samstag, 4. Juni 2016, 14 bis 18 Uhr bis Sonntag, 5. Juni 2016, 13 bis 18 Uhr Zum Duisburg-Ruhrorter-Hafest fand traditionell auf der Museumswiese das große Kinderfest mit vielen attraktiven Angeboten wie Workshops zum Thema Schifffahrt und zum Thema 300 Jahre Duisburger Hafen, Walk Act Clown Schnick Schnack, Modellbootfahren für Kinder, Ausstellung Modellboote, Fotowand, Spielmobil […]

Internationaler Museumstag 2016

Sonntag, 22. Mai 2016 war der Internationale Museumstag! Unter dem Motto „Museen in der Kulturlandschaft“ feiern die Museen in ganz Deutschland den Aktionstag und bieten ein vielfältiges Programm. Der Internationale Museumstag wird jährlich vom Internationalen Museumsrat ICOM ausgerufen und fand in diesem Jahr bereits zum 39. Mal statt. Ziel des Aktionstages ist es, auf die […]

DER FISCHER, SEINE FRAU UND DAS FISCHSTÄBCHEN

Mittwoch, 18. Mai 2016, 10 Uhr   „DER FISCHER, SEINE FRAU UND DAS FISCHSTÄBCHEN“ ein Theaterstück vom THEATER KREUZ & QUER für Kinder ab 5 Jahre   Gebrr sitzt am liebsten in der Badewanne. Doch heute ist Samstag, und am Samstag ist Grimms Badetag. Sie würde schon die Angel weglegen, wenn Grimm ihr ein Märchen vorlesen würde, […]

„tausend und eine flaschenpost“

Sonntag, 15. November 2015, 11 Uhr wurde die Sonderausstellung, „tausend und eine flaschenpost“ – Installation von Joachim Römer eröffnet Der Kölner Künstler Joachim Römer fischt Flaschenposten aus dem Rhein, entziffert und registriert akribisch die Textinhalte, reinigt die Flaschen und verschließt sie wieder. Seit 1998 sammelt der Künstler Flaschenposten. „Tausend und eine Flaschenpost“ ist eine großartige Rauminstallation, […]

Frau Grünzeug, die Hummel und die Ente auf dem Dach

Mittwoch, 13. April 2016, 10 Uhr   „Frau Grünzeug, die Hummel und die Ente auf dem Dach“ ein Theaterstück vom ReibeKuchenTheater für Kinder ab 4 Jahre   Frau Grünzeug findet vor ihrer Haustüre ein kleines Beet an der Straße, um das sich niemand kümmert. Es sieht sehr traurig aus. Nur ein paar Grasbüschel und Blümchen wachsen […]

NEUE HORIZONTE 16

Freitag, 8. April 2016, 16 Uhr Zum Abschluss der Paul-Schatz-Ausstellung fand eine weitere Führung statt Sonntag, 28. Februar 2016, 11 Uhr eröffnete im Rahmen der 37. Duisburger Akzente die Sonderausstellung „NEUE HORIZONTE 16“ – Dynamik im Fluss Es ist eine stille Revolution in der Technik, die der Forscher, Erfinder, Wissenschaftler und Künstler Paul Schatz (1898-1979) […]

DAS BLAUE BAND VOM HAFEN – AUFGEHOBEN, GESUCHT, GEFUNDEN, VERBUNDEN

Dienstag, 8. März 2016, 18 Uhr Eine Bilder- und Objektausstellung von Karin Sommer-Heid Die Duisburger Künstlerin Karin Sommer-Heid zeigte Bilder – Acryl, Öl, Aquarelle, Collagen, Fundstücke – und Objekte zum Thema der Duisburger Akzente „Nah und fern – 300 Jahre Duisburger Hafen“. Zur Ausstellungseröffnung unternahm der Duisburger Historiker Dr. Ludger J. Heid unter dem Titel […]

Der Hafen als Symbol für das Kommende und das Gehende

Sonntag, 28. Februar 2016 bis 9. April 2016 wurde im Rahmen der Akzente 2016 ein Relief des gesamten Duisburger Hafengebietes von dem Künstler WILL RUMI präsentiert. Dieses Projekt wurde mit Schülern der internationalen Vorbereitungsklasse und Unterstützung eines Kunstleistungskurses des Bertolt Brecht Berufskollegs erarbeitet. Als reale Basis diente ein topographischer Lageplan der Hafenanlagen (Wasserwege). In einer […]