Weihnachtsbäckerei_2015

Weihnachtsbäckerei

Dienstag, 8. Dezember 2015, um 9.30 und 11 Uhr
„Weihnachstbäckerei“
 THEATER Tom Teuer ab 4 Jahre

Der Plätzchennotruf 2412 hilft bei angebrannten Plätzchen, vergessenen Rezepten, verschwundenen Schokostreuseln, zerflossenem Zuckerguss und gestressten Eltern. Der Plätzchennotrufbäcker Alfons Zuckerwatte hat vor Weihnachten alle Hände voll zu tun: Ständig klingelt das Telefon, ein Notruf nach dem anderen. – Die „Weihnachtsbäckerei“ ist ein märchenhaftes Stück über die besinnlichen und hektischen Momente in der Vorweihnachtszeit.

Anmeldung per Telefon: 0203 80889-32
und per Fax: 0203 80889-22

Nikolausmarkt_2015_zentriert

Nikolausmarkt 2015

Samstag, 5. Dezember 2015, 15 bis 19 Uhr   u n d

Sonntag, 6. Dezember 2015, 12 bis 18 Uhr 

Präsentieren und verkaufen Künstler und Gastkünstler des Atelier- und Ausstellungshauses hafenkult ihre Arbeiten in den Kulissen der ehemaligen Jugendstil-Badeanstalt.

Programm_Nikolausmarkt_2015

Lassen Sie sich auf die Festtage durch unser weihnachtliches Programm einstimmen!

 →  Samstag, 15 – 17 Uhr
Weihnachtswerkstatt mit der Schneefee Yvi auf dem Schiff Hermann, Basteln für Kinder ab 5 JahreMusikschüler/innen der Musik- und Kunstschule Duisburg musizieren in der Herrenschwimmhalle (Leitung: Johanna Schie)

Samstag, 17 – 18 Uhr

Der  Hafenchor Ruhrort singt Weihnachtslieder und

der Nikolaus beschert die Kinder    

→ Sonntag, 12 – 14 Uhr

Weihnachtswerkstatt mit der Schneefee Yvi auf dem Schiff Hermann, Basteln für Kinder ab 5 Jahre

Sonntag, 13 – 15 Uhr

Klassische Weihnachtsmusik, Familie Erpenbach: Gitarre, Cello, Geige  

  → Sonntag, 14 – 16 Uhr                                                                                                                       Programm_Nikolausmarkt_2015_S2

Weihnachtsbäckerei für Kinder im Restaurant „Schiffchen

Sonntag,  15 Uhr

Joylight Gospelchor Duisburg

Sonntag,  16 – 17  Uhr

Adventliches Blockflötenkonzert, Blockflötenkreis St. Maximilian, Ruhrort

→  Sonntag,  17 Uhr

Nikolausbescherung für Kinder

Schüler/innen der Grundschule in Ruhrort haben das Museum festlich geschmückt. Bratwurt und Glühwein aus dem Museumsrestaurant „Schiffchen„. Waffeln, Kuchen und Weihnachtsgebäck aus dem Café Kurz, Ruhrort

Impressionen 2015:

P1020342   P1020288   P1020322   P1020315  

P1020291   P1020286   P1020297   P1020302  

P1020289   P1020295   P1020298   P1020301

Dornröschen

Dornröschen lass Dein Haar herab

Mittwoch, 28. Oktober 2015, um 10 Uhr
„Dornröschen lass Dein Haar herab“
THEATER KREUZ & QUER ab 5 Jahre

Ein Clownstheaterstück für zwei Clowns, einen Garten, eine Hecke und eine Heckenschere. Frei nach dem Grimmschen Märchen „DORNRÖSCHEN“.
Frühlingszeit! Die Bäume schlagen aus! Die Blumen sprießen! Gebrr hat Hummeln im Hintern und Grimm würde am liebsten nur in Ruhe die Frühlingssonne genießen. Doch die beiden müssen ihren Garten „putzen“ …..

Anmeldung per Telefon: 0203 80889-32
und per Fax: 0203 80889-22

Kunstwerkstatt_Klarhöfer

Farbrausch am Rhein – Malen auf dem Schiff

Am Sonntag, 25. Oktober 2015, 11 bis 14 Uhr findet mit der Duisburger Künstlerin Christel Klarhöfer ein Malworkshop für Erwachsene auf der „Hermann“ statt.

An einem außergewöhnlichen Ort Bilder malen. Von fremden Ländern träumen.

 

Anmeldung:

Christel_Klarhoefer..

 Christel Klarhöfer

 Malerei – Workshop

 Telefon: 02065 29884

 info@klarhoefer-kunst.de

www.klarhoefer-kunst.de

 

Bitte mitbringen:

Malkittel, Keilrahmen nach eigener Wahl

Foto: Dirk Brömmel

DIRK BRÖMMEL \\ KOPFÜBER

Sonntag, 26. April 2015 bis 25. Oktober 2015

präsentiert das Museum die Sonderausstellung DIRK BRÖMMEL \\ KOPFÜBER  SCHIFFE UND DER BLICK VON OBEN

Den Einführungsvortrag hielt Prof. Klaus Honnef, Bonn.

Der international bekannte Künstler Dirk Brömmel hat eine Spezialität. Er fotografiert Schiffe von oben, und zwar von Brücken. Kopfüber hängt sein Kameraobjektiv über den Schiffen, um jeden Meter digital zu erfassen. Am Ende bilden eine Vielzahl von Einzelaufnahmen das Material für seine am Computer zusammengefügten Werke. Losgelöst von der Realität der Surroundings, nämlich Wasser, Landschaft, Umgebung an sich, werden die Schiffsaufsichten ausgeschnitten und zu abstrakten Flächen, die der Künstler auf farbige Acrylglasflächen montiert.

Die Serie „Kopfüber“ setzt sich aus verschiedenen Kategorien von Schiffen zusammen: Personenschiffe, Frachtschiffe, Schiffe auf dem Kaiserkanal in China, Gondeln in Venedig und schwimmende Märkte.

 

Foto: Dirk Brömmel                          Foto: Dirk Brömmel                Foto: Dirk Brömmel

 

Spektakulär war das Fotografieren der „Queen Mary 2“ von einer Brücke in Bergen / Norwegen. 370 Fotos waren dazu nötig, bei Rheinfrachtern sind es rund 70 Fotos.

Die Aufsicht auf die verschiedenen Schiffe, dieser für den Menschen ungewöhnliche Blick aus der Vogelperspektive, macht auf eine besondere Art sichtbar, was sonst am Menschen „vorbeizieht“.

Dirk Brömmel verbindet als Fotograf und Künstler das klassische Handwerk mit kreativen grafischen Konzepten.

HOFkultur_2015

HOFkultur – Konzert im Hof des Museums

Freitag, 2. Oktober 2015, 18.30 Uhr

wird musikalisch daran erinnert, dass Freiheit, Demokratie, Einheit und Recht nicht selbstverständlich sind, sondern oft bitter erkämpft und verteidigt werden mussten.

Hofkultur_Museum_2015

 

Das Kreativquartier Ruhrort setzt die Reihe HOFkultur mit Kulturveranstaltungen in (Hinter-)Höfen auch 2015 fort. 70 Jahre nach derBefreiung vom Faschismus und 25 Jahre nach der Vollendung der deutschen Einheit widmet sich die diesjährige Ausgabe der HOFkultur den Themen Freiheit sowie Bürger- und Menschenrechten.

Eintritt: 5 €

Vorverkauf:

Gemeindehaus Ruhrort

Dr.-Hammacher-Str. 6

47119 Duisburg-Ruhrort

Tel. 0203 36 03 04 98

www.kreativquartier-ruhrort.de

info@kreativquartier-ruhrort.de

Öffnungszeiten – Infocenter:

montags bis donnerstags: 8 – 17 Uhr und freitags: 8 – 16 Uhr

Ruhrsonanz_2015

Konzert – Internationale Chorwerkstatt im Ruhrgebiet

H20 international

Samstag, 26. September 2015, 18 Uhr

erklingen internationale Wassergesänge mit Blick auf das niederländische historische Segelschiff, die Tjalk. Das Wasser hat in vielen Kulturen zum Singen bewegt. Rund ums Wasser rankt sich das Programm unterhaltsamer und ernster Chormusik in mehr als sieben verschiedenen Sprachen. Dabei werden die Sängerinnen und Sänger von „Ruhrsonanz“ nicht nur mit klassischen Klavierklängen (Regina Stevens), sondern auch vom iranischen Santurspieler Kiomaars Musayebbi und den beiden türkischen Instrumentalisten Ahmet und Ömer Bektas (Oud/Percussion) begleitet.

Freuen Sie sich auf eine musikalische Reise in, an und auf dem Wasser im stimmungsvollen Ambiente des Museums für Binnenschifffahrt!

Karten: Erwachsene 5 €, Kinder Eintritt frei

Weitere Informationen/Karten: info@ruhrsonanz.de, www.ruhrsonanz.de

Wortwechsel_1936x968_2015

Wort- und Wasserspiele – Lesung –

Donnerstag, 24. September 2015, 17.30 Uhr

Tauchen Sie mit uns ab in die Wasser-Welt. Auf einer munteren Reise kreuz und quer durch das Binnenschifffahrtsmuseum präsentieren die Autorinnen des „Duisburger Wortwechsel“ an verschiedenen Standorten ihre Texte zu den Themen, Wasser, Schifffahrt, Ruhrort, Rhein und Kanal, vom Wasser-ABC bis hin zur spannenden Schilderung einer selbst erlebten Seenot. Und wer weiß – vielleicht begegnen wir sogar dem Klabautermann…

 Auf jeden Fall ein Nachmittag, der sich gewaschen hat!

 Im Kostenbeitrag von 8,50 Euro ist ein Getränk sowie ein kleiner Snack enthalten.

03_Heiner_Szamida

Maritimes Kinderfest auf der Museumswiese

Samstag, 22. August 2015, 14 bis 18 Uhr bis Sonntag, 23. August 2015, 12 bis 18 Uhr

Clown_Jitka_Brick

Zum Duisburg-Ruhrorter-Hafest findet traditionell auf der Museumswiese das große Kinderfest mit vielen attraktiven Angeboten wie Workshop zum Thema Schifffahrt, Walk Act Clown Schnick Schnack und Pünktchen, Modellbootfahren für Kinder, Ausstellung Modellboote im Wasserbecken, Maritime Kreativ-Werkstatt, Fotowand, Spielmobil “Schnelle Schnecke” und vieles mehr statt.

 

Samstag, 17.00 Uhr 

Hänsel_Gretel_2015         

 

  Theater KREUZ & QUER

  „Gränsel und Hetel verwirrten sich im Wald“ ab 5 Jahre

 

 

 

 

Sonntag, 12.30 Uhr, 14.30 Uhr und 16.30 Uhr

Buddy_ollie

 

 

 

  Musikprogramm Buddy Ollie

 

 

 

Alle Kinder und Erwachsene sind herzlich eingeladen!

 

Flyer Maritimes Kinderfest 2015

 

 

Extraschicht_2

ExtraSchicht

Samstag, 20. Juni 2015, 18.00 Uhr bis Sonntag, 21. Juni 2015, 2.00 Uhr

Licht- und Klanginszenierung – Junge Szene „entert“ Herrenschwimmhalle

Eine Sound- und Lichtshow erfüllt die historische Architektur. Die Junge Szene Ruhr bricht musikalisch und tänzerisch herein und übernimmt das Kommando in der ehemaligen „Herrenschwimmhalle“.

Eine Klang- und Lichtinstallation von Heinz Martin und Tim Ehm interpretiert die Architektur der Jahrhundertwende neu und ergänzt sie durch eine Fülle von visuellen und akustischen Ereignissen, bevor die Halle durch die Junge Szene Ruhr mit dem alten Schifferlied „La Paloma“ geentert wird. Dies geschieht musikalisch durch die Ruhrorter Hafenkids und tänzerisch durch die Galaxy Dancers.

Allmählich verdrängt das Lied der Jungen, das sie auf ihre ganz eigene Art interpretieren, die bestehende Klanginstallation.

In der ehemaligen „Damenschwimmhalle“ sorgt der Duisburger Hafenchor für eine maritime Atmosphäre.

  • Führungen durch das Museum 18.30 Uhr / 19.30 Uhr / 20.30 Uhr
  • Der Duisburger Hafenchor in der ehemaligen Damenschwimmhalle 19.00 Uhr / 20.00 Uhr
  • Sounds, Lightshow und Junge Szene Ruhr 21.00 Uhr / 22.00 Uhr / 23.00 Uhr

Shuttlelinien:

ES 1 RB 36Schiffshuttle DUI

5 Min. Fußweg von der RB 36 Haltestelle.

Mit Wartezeiten am Schiffsanleger ist zu rechnen.

      Impressionen von der Extraschicht 2015

 

 Extraschicht_3_2015   Extraschicht_7_2015

 Extraschicht_9_2015   Extraschicht_4_2015

 Extraschicht_8_2015   Extraschicht_5_2015

Duisburger Hafenchor unter der Leitung von Walter Pavenstedt in der ehemaligen Damenschwimmhalle—

Duisburger Hafenchor unter der Leitung von Walter Pavenstedt in der ehemaligen Damenschwimmhalle—

Die Ruhrorter Hafenkids und die Galaxy Dancers (Foto: Peter Jaques)

Die Ruhrorter Hafenkids und die Galaxy Dancers (Foto: Peter Jaques)