VomLeinpfadzurLeinwand_2018

Vom Leinpfad zur Leinwand

Sonntag, 22. April 2018, 11 Uhr

eröffnete die Sonderausstellung Vom Leinpfad zur Leinwand

…geht zurück auf die Outdoor-Galerie AUFNACHTSCHICHT von Daniela Szczepanski und Frank Hohmann. Seit der Kulturhauptstadt 2010 und den 33sten Duisburger Akzenten präsentieren sie die Ausstellung „Die Nacht ist bunt am Hafenmund“ mit großformatigen Fotografien entlang der historischen Kaimauer am Leinpfad in DU-Ruhrort.

„Vom Leinpfad zur Leinwand“ entstand 2014 zusammen mit der Künstlerin Iris Weissschuh als eigenständige Weiterentwicklung. Hier wurde zum einen eine Brücke zwischen den verschiedenen Genres der Fotografie, Malerei und Plastik, zum anderen eine Verbindung von Outdoor zur Galerie geschaffen. 

Bei der gezeigten Ausstellung präsentierten die drei Künstler Hohmann / Szczepanski / Weissschuh eine Auswahl ihrer Arbeiten. Fotografien zum Thema Industrie und Natur traten in Dialog mit abstrakter Malerei und Skulpturen. Das verbindende Element zu den surrealen Welten der Fotografien war zum einen die abstrakten Bilder auf Stahl oder Leinwand. Zum anderen fand man die Verbindung zu Industrie und Hafen in Form von Plastiken, welche Weissschuh aus Treibholz/Objekten/Metallen und Oxidationen anfertigte.

Die Sonderausstellung war bis 21.10.2018 zu sehen.

 

 

01Postkarte0001DerHafenderGeschichte_2018

Der Hafen der Geschichten

Dienstag, 16. Oktober bis Samstag, 20. Oktober 

Täglich 11 bis 16 Uhr – ein Kulturrucksack-Projekt mit Ralf Koss

Die Welt des Ruhrorter Hafens wurde entdeckt. Fotos und Notizen wurde gemacht. Danach wurde ein Buch mit den eigenen Hafengeschichten gefüllt.

Überall wurde nach Anregungen gesucht: Wir sahen uns den Ruhrorter Hafen beim Rundgang an. Wir schauten, was euer Interesse im Binnenschifffahrtsmuseum erregte. Wir hörten und lasen, wie andere Autoren ihre Hafengeschichten geschrieben hatten.

Die möglichen Geschichten lagen vor euch. Container aus aller Welt bargen Geheimnisse. In Schiffsbäuchen könnten fantastische Wesen lauern. Ihr hattet eure Fantasie ein wenig spielen lassen, und schon versprachen Hafen, Rhein und Schiffe Abenteuer und Aufregung.

Das fertige Buch wurde gedruckt und ihr konntet es mit nach Hause nehmen.

 

VERANSTALTUNGSORT: hier im Museum

ANMELDUNG im Museum:

  • 0203 8088940
  • service@binnenschifffahrtsmuseum.de

ANMELDUNG bei Ralf Koss:

  • koss.koeln@t-online.de

TEILNAHME KOSTENLOS. Die Teilnahmezahl ist begrenzt.

Für alle von 10 bis 14 Jahren

 

ALLGEMEINE INFORMATIONEN

Stadt Duisburg / Amt für Schulische Bildung

SchulKulturKontaktStelle / Kulturrucksack NRW

Petra Müller / Mona Bratrich

  • 0203 2834996
  • kulturrucksack@stadt-duisburg.de

Ruhrorter Str. 187 / 47119 Duisburg

 

 

 

inflaggranti

26. Mai 2018, 19 Uhr – Beflaggung der Fassade des Museums der Deutschen Binnenschifffahrt

26. Mai 2018, 19 Uhr – Die Eröffnung der beflaggten Fassade des Museums der Deutschen Binnenschifffahrt, als letztem Ankerpunkt am Rhein-Herne-Kulturkanal, feierten wir mit Live-Musik und einem kleinen Grillfest im Innenhof des Museums. Der Kulturdezernent der Stadt Duisburg, Herr Thomas Krützberg, hatte sich mit einem Grußwort angesagt.

Mit diesem Projekt stellten Künstlerinnen und Künstler den Rhein-Herne-Kulturkanal in seiner Gesamtheit in den Fokus der Öffentlichkeit und stärkten das Gefühl regionaler Identität. Bildende Kunst wurde für Bewohner, Besucher und für Touristen, für groß und klein, für alt und jung unmittelbar und außerhalb von musealen Innenräumen direkt sichtbar und erlebbar. Künstlerinnen und Künstler stellten sich dem Gespräch.

Die Rheinische Post zur Flaggenausstellung, die wir am Samstagabend (26.05., 19:00 Uhr) eröffnet hatten:

https://rp-online.de/nrw/staedte/duisburg/in-flaggranti-piratenflaggen-zieren-das-schifffahrtsmuseum_aid-22841421

 

Flaggenausstellung_06_2018

 

inflaGGranti_26Mai2018-Duisburg-web