Götz George alias Horst Schimanski auf der "Oscar Huber" 2007

Schimmi-Jacke hatte neues Zuhause

Montag, 19. Oktober 2015 bis Sonntag, 14. Februar 2016

 

Aus der Folge „Loverboy“ mit Götz George in der Rolle des Kult-Kommissars hat die Schimmi-Jacke ein neues Zuhause gefunden. Burkhard Eick und Frank Skrube wollen das Kleidungsstück in Duisburg an wechselnden Orten ausstellen. Die WAZ hatte dazu einen Aufruf gestartet. Viele Leser und Institutionen machten mit. Den Zuschlag als ersten Ausstellungsort hat nun das Museum der Deutschen Binnenschifffahrt bekommen.

Die Jacke mit Einschussloch, (Film-)Blutflecken und schriftlicher Widmung des Hauptdarstellers wurde in einer Glasvitrine präsentiert.

Götz George auf dem Weg zur "Tatort"-Pressekonferenz auf der "Oscar Huber"Ruhrort, Hafen, Schifffahrt – das alles passt zu Schimanski. Teile der „Loverboy“-Folge sind Mitte Juni 2013 im Ruhrorter Yacht-Club gedreht worden – nur eine Straße entfernt vom Museum. Außerdem war Götz George bereits 2007 bei einer „Tatort“-Pressekonferenz auf dem Radschleppdampfer „Oscar Huber“ am Leinpfad zu Gast gewesen.