Hafenrelief_Akzente_2016

Der Hafen als Symbol für das Kommende und das Gehende

Will_Rumi_Akzente2016Sonntag, 28. Februar 2016 bis 9. April 2016 wurde im Rahmen der Akzente 2016 ein Relief des gesamten Duisburger Hafengebietes von dem Künstler WILL RUMI präsentiert.

Dieses Projekt wurde mit Schülern der internationalen Vorbereitungsklasse und Unterstützung eines Kunstleistungskurses des Bertolt Brecht Berufskollegs erarbeitet. Als reale Basis diente ein topographischer Lageplan der Hafenanlagen (Wasserwege). In einer abstrakten und symbolischen Darstellung wurden die verschiedenen Strömungen von Waren und Menschen, die von einem Hafen ausgehen bzw. die dort ankommen in Verbindung mit ihren Herkunftsländern dargestellt. Auf eine Darstellung des Schiffsverkehrs wurde verzichtet. Die Arbeit erfolgt aus dem Blickwinkel von ankommenden jungen Menschen sowie den Warenströmen zu ihren Herkunftsländern. Das Ziel soll sein, ein Gefühl für die neue Heimat zu entwickeln, um dadurch eine tragfähige Verbindung zwischen „alter und neuer Welt“ herzustellen. Hierbei wurde auch immer wieder die Frage erörtert: Warum Menschen aus rohstoffreichen Regionen der Erde ihr Land immer öfter verlassen um zu überleben?

Das Relief hat eine Größe von 200 x 91 cm ohne Sockel. Die Arbeit wurde auf HDF-Platte mit Pulpe, Draht und Holz aufgebaut und farbig angelegt.