Akzente_2017_Fassaden

DUISBURGER AKZENTE – Umbrüche

Dienstag, 14. März 2017, 19.00 Uhr

Das Ruhrgebiet – Industrie, Hafen, Arbeitswelt

PortraitKarin

Karin Sommer-Heid

Eine Bilder- und Objektausstellung von Karin Sommer-Heid

Die Duisburger Künstlerin Karin Sommer-Heid zeigte Bilder  – Acryl, Öl, Aquarelle, Collagen, Fundstücke und Objekte – zum Thema der Duisburger Akzente „Umbrüche“. Karin Sommer-Heid ist freie Künstlerin und lebt in Duisburg.

 

 

 

 

„Vom Zweibeiner zum Tausendfüßler“ – Das Revier hat sich in 150 Jahren gewandelt

PortraitSa

Sabine Grefe

PortraitMa

Mari Marquardt

Eine Fotoausstellung von Mari Marquardt und Sabine Grefe

Die Bilder der beiden Fotografinnen zeigten Augenblicke und Momente von Menschen mit dem Lebensraum der Vergangenheiten und deren Geschichten. Plätze, Gebäude und Arbeitsstätten, die auf ein neues Erwachen warten oder weiterhin brach liegen werden… Umbrüche ziehen immer wieder auf und es ist spannend, diese Wege zu begleiten und zu verfolgen.

Die Fotografin und Fotodesignerin Mari Marquardt zeigt Porträts – Architektur – Landschaft – moderne Kunst und Industriefotografie. Mari Marquardt lebt in Alpen. Die Fotografin Sabine Grefe lebt in Bochum.

 

Die Ausstellungseröffnung wurde durch den Duisburger Historiker Dr. Ludger Joseph Heid literarisch begleitet durch seinen Vortrag mit dem Titel „Duisburg im 19. Jahrhundert – Wirtschaft, Politik und Arbeiterschaft“.

Die Sonderausstellung wurde präsentiert bis zum 26. März 2017