Impfungen - FAQ

Wegen der vielen Nachfragen haben wir die am häufigsten gestellten Fragen und Antworten rund um das Thema Impfen zusammengestellt. Diese Seite wird fortlaufend gepflegt.
STAND: 18.10.2021

Welche Ärzt*innen bieten Wiederholungsimpfungen an, nachdem das Impfzentrum am 30.September geschlossen wurde?

Impfende Hausärzt*innen in Duisburg

  • Duisburg-Mitte, Hausarzt Parxis Dr. Günes, 0203/3464848
  • Duisburg-Mitte, HNO-Praxis Dr. Uta Thieme, 0203/26528
  • Duisburg-Mitte, Frauenarztpraxis Dr. Holger Bartnitzky/ Dr. Miriam Rhee, 0203/25255
  • Duisburg-Mitte, MVZ für Allgemeinmedizin Duisburg, 0203/31861770
  • Duisburg-Mitte, Helene Willems, 0203/27103
  • Duisburg-Mitte, Arztpraxis Karatas, 0203/41794448
  • Duisburg-Mitte, Hautarztpraxis, Dr. Köllner und Dr. Jeong, 0203/288333
  • Duisburg-Mitte, Dr. med. Jürgen Schwiese, 0203/25989
  • Duisburg-Mitte, FA für innere Medizin und Hausärztliche Praxis, 0203/23339
  • Duisburg-Mitte, Dr. M. A. Budde, 0203/287021
  • Duisburg-Hochfeld, Dr. med. Dorothee Hoffacker, 0203/285880
  • Duisburg-Wanheimerort, Basheer Abubaker, 0203/771591
  • Duisburg-Wanheimerort, Svetlana Ryshchina, 0203/770696
  • Duisburg-Neudorf, Ellinghaus, 0203/351007
  • Duisburg-Neudorf, Allgemeinarztpraxis, 0203/353686
  • Duisburg-Neudorf, Praxis Dr. Matthias Gallmetzer, 0203/353622
  • Duisburg-Neudorf, Hausarztpraxis Dr. Milon Ghosh, 0203/351701
  • Duisburg-Neudorf, Praxis Dr. Mätzig, 0203/358311
  • Duisburg-Neudorf, HNO-Gemeinschaftspraxis, 0203/355310
  • Duisburg-Meiderich, Facharztpraxis für Kinder- und Jugendmedizin, 0203/445827
  • Duisburg-Meiderich, Frauenarztpraxis Lukasik, 0203/444161
  • Duisburg-Meiderich, Dr. Kukla, 0203/445436
  • Duisburg-Meiderich, Dr. med. Ilhan Edis, 0203/428235
  • Duisburg-Meiderich, Tatlitürk, 0203/4691167
  • Duisburg-Hamborn, Praxis Dr. med. Gerhard Bevers, 0203/5558700
  • Duisburg-Hamborn, Lungenfacharzt Dr. med. Ralf Fröhlich, 0203/559807
  • Duisburg-Hamborn, Urologicum-Duisburg, 0203/5003040
  • Duisburg-Neumühl, Gynäkologische Praxis Matthias und Katrin Wiegand, 0203/581770
  • Duisburg-Neumühl, Praxis Dr. von Chilingensperg/ Heinrich, 0203/510272
  • Duisburg-Neumühl, Praxis mit Herz, 0203/583356
  • Duisburg-Marxloh, BAG Dr. Kuhn-Möhring-Hippenstiel, 0203/590080
  • Duisburg-Marxloh, MVZ Hausarzt und mehr Duisburg GmbH, 0203/4794970
  • Duisburg-Marxloh, Gemeinschaftspraxis am Jubiläumshain, 0203/2869640
  • Duisburg-Marxloh, Dr. med. Christoph Fangmann, 0203/400376
  • Duisburg-Walsum, Internistische Gemeinschaftspraxis Walsum, 0203/4850830
  • Duisburg-Walsum, Urologicum-Duisburg, 0203/5003040
  • Duisburg-Hochheide, Praxis Dr. König, 02066/34013
  • Duisburg-Hochheide, Praxis für Allgemeinmedizin, 02066/30360
  • Duisburg-Hochheide, Praxis Tasci, Djukanovic & Öremis, 02066/30321
  • Duisburg-Hochheide, Gemeinschaftspraxis am Bismarckplatz, 02066/7790
  • Duisburg-Hochheide, Nordrhein Dienst Center Praxis für Arbeitsmedizin, 02066/9097663
  • Duisburg-Lohheide, Herbert Jäschke, 020841/80281
  • Duisburg-Rheinhausen, Frauenarzt Dr. med. Hesham Ragab, 02065/58205
  • Duisburg-Rheinhausen, HNO-Praxis Dr. med. Marbod Kohns, 02065/550112
  • Duisburg-Rheinhausen, Internistisches Zentrum Rheinhausen, 02065/961610
  • Duisburg-Rheinhausen, Hausarztpraxis Langestraße, 02065/907903
  • Duisburg-Rheinhausen, Hautarztpraxis Rathhausallee, 02151/941960
  • Duisburg-Hochemmerich, HNO-Praxis M. Stihler, 02065/73131
  • Duisburg-Buchholz, Gemeinschaftspraxis Dr. Antoni und Dr. Löhnert, 0203/702410
  • Duisburg-Buchholz, Dr. Andreas Muckenheim, 0203/48800240
  • Duisburg-Buchholz, Dr. Berger, Dr. Wollschläger, 0203/706950
  • Duisburg-Huckingen, Frauenarztpraxis Grunhild Blackstein, 0203/781066
  • Duisburg-Großenbaum, Praxis Thomas Gehl, 0203/760288
  • Duisburg-Großenbaum, BAG Fox/ Dr. Künster, 0203/710170
  • Duisburg-Großenbaum, Dr. med. (Syr) Faouaz Al-Sakati, 0203/730711

Muss ich mich impfen lassen bzw. gibt es Menschen, die sich (beruflich) impfen lassen müssen?

Eine generelle Impfpflicht besteht nicht.

Existiert eine spezielle COVID-19-Impfung für Kinder?

Nein, Kinder ab 12 Jahren werden mit dem gleichen Impfstoff von Biontech oder Moderna geimpft wie Erwachsene.

VOR DER IMPFUNG

Wo wird in Duisburg geimpft?

Bei Haus- und Fachärzten

Ab dem 01.10.2021 werden Impfungen des Gesundheitsamtes an wechselnden öffentlichen Standorten und dauernd am Hauptbahnhof angeboten. Sie können sich außerdem wie auch zu anderen Impfungen einen Termin bei Ihrem niedergelassenen Arzt oder bei dem Betriebsarzt geben lassen. 

Impfberechtigte Mitarbeiter*innen in Krankenhäuser sollen in ihren Einrichtungen geimpft werden. 

Erster Ansprechpartner für immobile Patienten ist der Hausarzt, wenn geimpft werden soll.

Das Impfzentrum im Theater am Marientor wurde am 30.09.2021 geschlossen. Dort werden keine Impfungen mehr durchgeführt.

Findet vor der Impfung eine Untersuchung statt?

Vor der Impfung wird eine Temperaturmessung vorgenommen. Bei Auffälligkeiten stellt ein Arzt die Impffähigkeit fest.

Darf ich mich auf Grund meines Gesundheitszustandes impfen lassen?

Die endgültige Impfentscheidung trifft der verantwortliche Arzt in direkter Absprache mit dem Patienten individuell. Es werden alle Aspekte eventuell bestehender Vorerkrankungen besprochen. Es erfolgt ebenfalls eine Abklärung bei einem Verdacht, ob die zu impfende Person eventuell bereits infiziert ist.

Personen, die Vorerkrankungen haben oder an einer chronischen Krankheit leiden, sollten zuvor Rücksprache mit ihrem Hausarzt halten.

Ich bin aktuell erkrankt, darf ich trotzdem geimpft werden?

Akut erkrankte Personen sollten sich nicht impfen lassen. 

Ich bin aktuell an Corona erkrankt, darf ich trotzdem geimpft werden?

Personen, die aktuell an einer COVID-19 Infektion erkrankt sind, wird nach aktuellem Stand der klinischen Forschung keine Impfung empfohlen.

Ich hatte bereits Covid-19. Muss ich dennoch geimpft werden oder ist eine Impfung nicht mehr notwendig?

In der Regel sollte 6 Monate nach einer durchgemachten Covid-19-Erkrankung eine einmalige Impfung erfolgen.

ABLAUF DER IMPFUNG

Wie wird der Impfstoff verabreicht?

Der Impfstoff wird wie jede andere Impfung auch in den Oberarmmuskel injiziert. 

Wie viele Impfungen sind notwendig?

Bei den Impfstoffen von Biontech, AstraZeneca und Moderna  sind 2 Impfdosen notwendig. Bei dem Impfstoff von Johnson&Johnson wird für einen Impfschutz nur eine Impfung benötigt, die STIKO (Ständige Impfkommission) empfiehlt jedoch eine zweite Impfung mit einem mRNA-Impfstoff (Biontech oder Moderna).

Wenn eine zweite Dosis erforderlich ist, wird diese bei Impfstoffen von Biontech und Moderna nach 3 - 6 Wochen, bei dem Impfstoff von AstraZeneca nach 12 Wochen verabreicht. Bei Johnson&Johnson kann eine zweite Impfung (dann mit einem mRNA-Impfstoff) nach 4 Wochen erfolgen.

Beim heterogenen Impfschema (Astrazeneca/mRNA): Da zum Schutz vor der Deltavariante zwei Impfungen notwendig sind, wird ein Abstand zwischen den beiden Impfungen von mindestens 4 Wochen empfohlen.

Für besonders gefährdete Personen werden nach 6 Monaten Auffrischungsimpfungen angeboten. Zu diesen Personen zählen unter anderem: Personen über 60, Pflegende und Personen mit individuellen Risiken (z.B. Autoimmunerkrankungen, nach einer Transplantation). 

Wer ist für die Drittimpfung berechtigt?

Für die Drittimpfung ist grundsätzlich jeder berechtigt der möchte. Die EMA (Europäische Arzneimittel-Agentur) empfiehlt eine Boosterimpfung für Personen über 18 Jahre mit Biontech mind. 6 Monate nach der Zweitimpfung. 

Die Ständige Impfkommission empfiehlt die Impfung für besonders gefährdete Personen.

Daher soll folgenden Personen eine Auffrischungsimpfung angeboten werden:

· Personen im Alter von ≥ 70 Jahren

· BewohnerInnen und Betreute in Einrichtungen der Pflege für alte Menschen. Aufgrund des erhöhten Ausbruchspotentials sind hier auch BewohnerInnen im Alter von < 70 Jahren eingeschlossen.

· Pflegepersonal und andere Tätige mit direktem Kontakt mit den zu Pflegenden in ambulanten, teil- oder vollstationären Einrichtungen der Pflege für (i) alte Menschen oder (ii) für andere Menschen mit einem erhöhten Risiko für schwere COVID-19-Krankheitsverläufe

· Personal in medizinischen Einrichtungen mit direktem Patientenkontakt

Ab wann kann die Drittimpfung erfolgen? 6 Monate nach erfolgter Zweitimpfung?

Die EMA (Europäische Arzneimittel-Agentur) empfiehlt (aktuell nur für Biontech) eine Wartezeit von 6 Monaten. Menschen mit einem stark geschwächten Immunsystem sollen mindestens 28 Tage Abstand zur vorangegangenen Dosis einhalten. 

Ist es richtig, dass die Drittimpfung grds. bei den niedergelassenen Ärzten erfolgen soll?

Grundsätzlich sollen ab dem 01.10. alle Impfungen bei den niedergelassenen Ärzten durchgeführt werden. Die Angebote der Stadt stellen ein die Regelversorgungsstrukturen ergänzendes niederschwelliges Angebot dar.

In welchen Fällen werden die "Boosterimpfungen" durch das mobile Angebot vorgenommen?

Bei allen mobilen Teams werden auch Drittimpfungen durchgeführt.

Welcher Nachweis ist erforderlich? Impfpass/CovPass-App oder offizielle Bestätigung über die erfolgte Zweitimpfung?

Jede allgemeingültige Impfdokumentation wird akzeptiert. (z.B. die Erwähnten)

Wie läuft die Impfung und die Terminvergabe bei den niedergelassenen Ärzten ab?

Termine für eine Impfung beim niedergelassenen Arzt werden dort vergeben.

Brauche ich einen aktuellen Covid-19 Test?

Eine Testung vor der Impfung ist nicht notwendig. Allerdings sollten Sie sich nicht impfen lassen, wenn Anzeichen einer COVID-Erkrankung bei Ihnen vorliegen. In Zweifelsfällen besprechen Sie sich vorab mit Ihrem Hausarzt.

NACH DER IMPFUNG

Ich bin geimpft worden und fühle mich jetzt krank. Was muss ich tun?

Sollte es Ihnen nach der Impfung schlecht gehen, wenn Sie bereits wieder zu Hause sind, so ist der Hausarzt – wie sonst auch - Ihr erster Ansprechpartner. 

In Notfällen ist natürlich ein Notarzt zu kontaktieren.

Ich bin geimpft worden, muss ich noch eine Maske tragen und mich an die CoronaSchVO halten?

Auch nach der Impfung ist weiterhin eine gegenseitige Rücksichtnahme aller Einwohner*innen notwendig. Zumal ein Geimpfter auch weiterhin andere anstecken  kann. Ein Einhalten der AHA+L+A-Regeln (Abstand halten, Hygieneregeln beachten, Alltagsmaske tragen, Lüften, Corona-warn-App benutzen) ist weiterhin notwendig.

INFORMATIONEN RUND UM DIE IMPFSTOFFE

Welche Impfstoffe werden aktuell geimpft?

Aktuell wird mit den Impfstoffen von AstraZeneca, Biontech, Moderna und Johnson&Johnson geimpft.

Die Entscheidung, mit welchem Impfstoff Sie geimpft werden, trifft der Arzt in Absprache mit Ihnen.

Wodurch unterscheiden sich die Impfstoffe?

Die Impfstoffe unterscheiden sich insbesondere durch ihre Funktionsweise. Bei den Impfstoffen der Firmen Moderna und Biontec handelt es sich um neuartige mRNA-Impfstoffe. Hier findet die Bildung der Immunabwehr statt, indem Bruchstücke des Viruserbmaterials in den Köper eingebracht werden und der Körper darauf mit der Bildung einer Immunantwort reagiert. Ihr Erbgut wird dadurch nicht verändert.

Der Impfstoff der Firma AstraZeneca ist ein sogenannter Vektorimpfstoff. Hier werden für den Menschen  harmlose Viren in den menschlichen Körper eingebracht, wodurch dann der Immunschutz gebildet werden kann. Dies ist ein jahrelang erprobtes und bewährtes Verfahren, dass bereits bei vielen anderen Impfungen Anwendung findet.

Ein weiterer wichtiger Unterschied, der für die Patienten aber eher zweitrangig ist, besteht in der Unterschiedlichen Lagerung und Aufbereitung der Impfstoffe. Hierbei handelt es sich Faktoren, die in der Logistik der Verimpfung berücksichtigt werden müssen.

Bestehen Unterschiede zwischen den mRNA Impfstoffen (BioNtec und Moderna)?

Nach aktuellem Stand der Wissenschaft bestehen keine Wirkunterschiede zwischen den oben genannten Impfstoffen.

WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN